Abpaddeln beim WSV Beverungen 2020

Der Wetterbericht versprach für das Wochenende eigentlich nichts Gutes.

Das eigentliche „Bezirks-Abpaddeln“ fand leider wegen Corona nicht statt. Aber wir wollten die alte Tradition des Abpaddelns Ende September nicht fallen lassen. Schließlich ist es die letzte Möglichkeit kurz vor Ende des Paddeljahres – 30. September – die vielleicht noch fehlenden Paddel-Kilometer für das Wanderfahrer-Abzeichen zu erbringen.

So gesellten sich zu den drei Wohnwagen noch ein „Schlafkombi“ (musste als Wohnmobil bezahlen) und zwei Herren, die die Zimmer nutzen, die das Bootshaus immer noch anbietet. Insgesamt waren wir acht Kanuten aus Herford und wir waren nicht allein. Kanuten aus anderen Bezirks-Vereinen waren ebenfalls anwesend.

Samstags wird traditionell von Gieselwerden bis Beverungen gepaddelt. Das Wetter war gar nicht so schlecht, etwas kühl, erst kurz vor Beverungen fing es leicht an zu stippeln. Abends allerdings begann es stark zu regnen, das war uns egal, wir saßen in einer warmen Gaststätte.

Am Sonntag wird dann die Strecke Beverungen – Höxter gepaddelt. Der Einstieg war wegen des sehr niedrigen Wasserstandes noch schwierig. Als wir aber zu unserem Campingplatz zurück kamen, konnten wir einen leichten Anstieg der Weser beobachten.

Den Abschluss bildet – wie meistens – ein gemeinsames Kaffee trinken mit gespendetem Kuchen, meistens von unserer Conny.