Wir trauern um Günter Brüggemann

25 Feb

Der Herforder Kanu Klub trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied Günter Brüggemann.
In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem Vereinskameraden Günter Brüggemann, der am 10. Febr. 2021 im Alter von 86 Jahren verstarb.
Günter war seit 1969 Mitglied im Herforder Kanu Klub. In dieser Zeit hat er sich mit vollem Einsatz dem Segelsport im HKK gewidmet und war lange Jahre als Segelwart tätig.
Ihm verdanken wir die gute Entwicklung der Segelabteilung im Herforder Kanu Klub. Darüber hinaus war es ihm gelungen, ein damaliges Pachtgelände am Steinhuder Meer für die Segelabteilung als festen Standort zu etablieren. Lange Jahre hat er auch die Segelausbildung im Verein begleitet.
Gerne erinnern wir uns an viele schöne Segeltörns auf der Ostsee und Vereins-Regatten auf dem Steinhuder Meer unter seiner Führung. Unvergessen werden auch die vereinsinternen Einhand-Regatten für Zweimann-Boote bleiben an denen er bis ins hohe Alter teilnahm.
Wir wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft bei dem schmerzlichen Verlust und sagen gute Reise `Käpt´n Rum`………..!

Wir trauern um Wolfgang Behammer

19 Feb

Der Herforder Kanu Klub trauert um sein Ehrenmitglied Wolfgang Behammer, der am 28.01.2021 im Alter von 89 Jahren verstorben ist.
Wolfgang Behammer war seit März 1967 Mitglied im Herforder Kanu Klub.
Mit Beginn der 1970er Jahre war Wolfgang Behammer für mehr als 10 Jahre als ehrenamtlicher Rennsportwart und Kanurennsport-Trainer im Herforder Kanu Klub tätig. In dieser Funktion hat er Anfang der 1970er Jahre den Neuaufbau unserer Rennsportgruppe vorangetrieben. Besonders um die Eingliederung der jugendlichen Vereinsmitglieder in diese Gruppe war er sehr bemüht, und es gelang ihm dem Kanurennsport im Verein wieder eine große Breite zu geben. Auch Kurzstrecken-Regatten wurden unter seiner Regie in den 70er Jahren wieder auf der Werre durchgeführt.
Als ehemaliger Leistungsboxer führte er einige der im Boxsport üblichen Trainingsmethoden neu in das Kanurennsporttraining ein und hat dadurch eine junge und sportlich ambitionierte Renn-sportgruppe in unserem Verein etabliert.
Erfolge stellten sich schnell ein, und so konnten sich viele der von ihm betreuten Sportler für die Teilnahme an Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften qualifizieren.
Auf Bezirksebene (Kanu NRW – Bezirk 10) war er viele Jahre als ehrenamtlicher Trainer tätig und hat damit den Kanurennsport über den Verein hinaus gefördert und unterstützt.

Auch seine Familie hat Wolfgang in sein Schaffen mit einbezogen.
Seine leider viel zu früh verstorbene Tochter Heike war ebenfalls als Trainerin für unseren Verein tätig. Seine Tochter Bärbel war als Rennsport-Kanutin aktiv.
Und seine Frau Renate hat ihm in den privaten Bereichen den „Rücken freigehalten“ und ihn auch bei der Trainerarbeit leidenschaftlich unterstützt.

Der Herforder Kanu Klub hat Wolfgang Behammer viel zu Verdanken.
Wir werden ihn in ehrenvoller Erinnerung behalten.

Der Vorstand

(Herforder Kanu Klub e.V.)

Weihnachtsmänner auf der Werre

6 Dez

Nach der coronabedingten Absage des traditionellen Nikolauspaddelns, bei dem die Jugendabteilung des Herforder Kanu Klub e. V. am 6. Dezember den Nikolaus nach Herford paddelt und dieser dann auf seiner Tour vom Bergertor in die Stadt wartende Kinder beschenkt und romantische Stimmung in die Herzen aller Besucher zaubert, ließen es sich die drei Ocean-Sportler Jens Steffen, Christoph Schröder und Thomas Brandt in diesem Jahr nicht nehmen, gleichfalls als Weihnachtsmänner verkleidet ihr sonntägliches Outrigger-Kanu-Training zu absolvieren. „Ich hatte am Freitag mit Weihnachtsmütze und Rentiergeweih am Boot schon mal vorgefühlt und vom Ufer aus Applaus erhalten“, so berichtete Jens Steffen, „da müssen wir am Sonntag wenigstens die Tradition wahren“. 

Und so wurden vor dem Training aus den Renn-Booten Ren-Boote, die winterliche Sportkleidung ergänzt um jeweils einen roten Mantel und nach einem kurzen Facebook-Hinweis gegen 11:00 Uhr die Boote zu Wasser gelassen. 

„Das regnerische Wetter verhinderte zwar einen Ansturm von Besuchern am Weddigenufer in Herford, dennoch gelang es uns dreien, von etlichen Handys entlang der Werre aufgenommen zu werden,“ schildert Christoph Schröder. 

Immer wieder wurden die drei Paddler aufgefordert, „ins Bild“ zu fahren und dafür teilweise auch aus den Fenstern der angrenzenden Häuser von Kindern mit Jubelschreien bedacht. „Wenn man so einfach Freude in die Gesichter zaubern kann, haben wir trotz Corona am diesjährigen Nikolaustag mit unserem alternativen Nikolauspaddeln alles richtig gemacht“, ergänzt Thomas Brandt.

Pandemie-Hygienekonzept November 2020

4 Nov

Für die im Winterprogramm angegebenen Sportarten des Herforder Kanu Klub e. V. gibt es es aktuell ab dem 02.11.2020 gravierende Einschränkungen. Folgendes Hygienekonzept gilt zunächst für den Monat November 2020 und ist für alle sportlichen Aktivitäten am Gelände des HKK und den benannten Sportstätten anzuwenden:

Neues Sportprogramm online

26 Okt

nachdem das Sommersportprogramm des HKK auf Grund der nach wie vor grassierenden Pandemie nahezu zum Erliegen kam, versucht der Verein im Winter wieder etwas mehr Diversität in Sachen Sport- und Bewegungsförderung anzubieten. Wir hoffen, dass ihr alle für euch interessante Angebote im Wintersportprogramm 2020/2021 wiederfindet.

Training mit Hygienekonzept

5 Jun

Aus der neuen CoronaSchVo vom 30.05.2020 haben sich Veränderungen ergeben, die auch den Trainingsbetrieb beim Herforder Kanu Klub e. V. unter Auflagen wieder ein Stück weit mehr öffnen.
Der Vorstand hat die vereinsinternen Maßnahmen dahingehend angeglichen. Neben einer jeweils aktuellen, persönlichen Gesundheitserklärung zum Trainingstag ist jede trainierende Person verpflichtet, die benutzten Sportgeräte nach Gebrauch zu desinfizieren.
Auch ein Gruppentraining mit Einzelbooten oder im Drachenboot bis max. 10 Personen ist wieder erlaubt.
Näheres regelt das aktuelle Hygienekonzept (Stand 06.2020) sowie das Formular zur persönlichen Erklärung.

Der Campingplatz bleibt bis auf Weiteres geschlossen, da die Hygieneauflagen für die Sanitäranlagen vom Verein derzeit nicht erfüllt werden können.

Zeitplan zur Öffnung des HKK

13 Mai

ein erster Zeitplan zur Wiederaufnahme eines eingeschränkten Sportbetriebes des Herforder Kanu Klub ist vom Vorstand verabschiedet worden. Die genaue Ausgestaltung ist zum Wochenende des 16./17.05.2020 geplant und wird dann hier veröffentlicht.

In Stichpunkten:

  • Jugendtraining und Gruppentrainings in Einer-Booten starten ab nächsten Dienstag. Max. 4 Personen + Übungsleiter.
  • Drachenboottraining startet voraussichtlich am 03.06. wieder.
  • Biergarten öffnet ab Freitag, 15.05. wieder. Anmeldung für Besuch erforderlich!
  • Da es zur Zeit noch kein Hygienekonzept der Stadt Herford für Beherbergungsbetriebe gibt, bleibt der Campingplatz vorerst noch geschlossen (aktuelle Infos dazu bei Herrn Jens Meihöfener unter Tel.: 015227012444).
  • Duschen und Umkleiden dürfen noch nicht wieder geöffnet werden!

  • Information zum aktuellen Hygienekonzept

schrittweise Aufnahme des Vereinsbetriebes

10 Mai

Nach dem die Landesregierung in der Corona-Pandemie nun stufenweise Lockerungen angekündigt hat, wird auch der Herforder Kanu ab Dienstag, dem 12. Mai über die Möglichkeiten der Wiederaufnahme des Sportbetriebes und der Öffnung des vereinseigenen Campingplatz beraten. Da die strikte Einhaltung der hygienischen Vorgaben eine Voraussetzung für die Öffnung des Vereins sein wird, ist noch mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Bitte besuchen Sie weiterhin unsere Webseite, wir werden Sie hier weiter über den aktuell möglichen Sportbetrieb informieren.

Absage: the „flat-water-race“ 2020 muss ausfallen!

24 Apr
Der für den 20./21. Juni 2020 terminierte 20. Herforder Drachenboot-Cup, das „FWR-2020“ muss leider aufgrund der mit der Covid-19-Pandemie einhergehenden Beschränkungen abgesagt werden.
 


Das triftt uns und euch alle sicher nicht ganz unvorbereitet; dennoch ist das für uns alle Wassersportliebhaber und Besucher in Herford sehr schade.
Wir würden uns freuen, euch alle im nächsten Jahr hier an der Werre beim Herforder Kanu Klub e. V. begrüßen zu können. Eine individuelle Information für die schon gemeldeten Teams erfolgt über Jens Steffens Newsletter.

Die Sportstätte des HKK ist aktuell geschlossen

13 Mrz

virustext Der Herforder Kanu Klub e. V. folgt den behördlichen Anweisungen bezüglich der Covid19-Pandemie und hat seine Sportstätte (das gesamte Klubgelände mit seinen Gebäuden und dem Campingplatz) bis auf Weiteres geschlossen.              

Wir werden an dieser Stelle informieren, wenn diese Sicherheitsmaßnahmen aufgehoben werden können.                                                                                                                        Wir hoffen auf Ihr / euer Verständnis; die Maßnahme dient Ihrer / eurer und unser aller persönlichen Gesundheit 

#bleibt gesund   #bleibt zuhause

Der für den 20./21. Juni 2020 terminierte 20. Herforder Drachenboot-Cup, das „FWR-2020“ muss leider aufgrund der mit der Covid-19-Pandemie einhergehenden Beschränkungen abgesagt werden.