Erneut Ärger mit Jägern, dieses Mal direkt auf dem Gelände des Kanu Klubs: Heute Vormittag waren drei Jäger auf dem HKK-Gelände unterwegs und haben in Gewehrfeuer acht Enten erlegt (eine davon liegt noch tot im Wasser). Die Jäger waren auf dem Campingplatz und direkt vor dem Bootshaus unterwegs. Die Bootshauspächter haben erst nur in der Küche heftiges Schussfeuer gehört und voller Panik gedacht, in den Schrebergärten sei eine Schießerei im Gange. Als sie runter kamen, sahen sie die Jäger und auch viele entsetzte Fußgänger am Ufer gegenüber. Die Kinder seien völlig traumatisiert. Die Jagdhunde hätten die Enten alle so schnell gar nicht gefunden, so dass die Jäger die Hunde mit Geschrei immer wieder ins Wasser gescheucht hätten und die Kinder dachten, der Hund würde nun erschossen. Die Bootshausbetreiber wirkten selbst heute Abend noch immer sehr verschreckt. Außerdem befürchten Sie, dass die Fußgänger weitererzählen und kolportieren könnten, der HKK schieße auf die Enten. Im Übrigen ist es reines Glück, dass der eigene Hund Kyra des Bootshauswartes nicht zufällig draußen war, weil dieser sonst mit Sicherheit für den Rest des Lebens gestört wäre. Die Situation sei wirklich schlimm und “wie im Vietnamkrieg” gewesen. Neben dem Pächterpaar ist auch der Verein tief betroffen darüber, dass er nicht einmal über diese Form der Entenjagd informiert wurde. Weitere rechtliche Schritte behält sich der Verein vor und distanziert sich in aller Deutlichkeit von dieser Jagd!

Zu  zwei wichtigen Themen wird der HKK Petitionen an die Stadt Herford richten. Im ersten Fall geht es um die Tatsache, dass der Herforder Kanu Klub seit vielen Jahren am 6. Dezember den Nikolaus im Boot zum Bergertor „nach Herford bringt“. Diese Veranstaltung ist eine große Zuschauerattraktion und hat viele Jahre perfekt funktioniert, wenn der Nikolaus gegen 17:00 Uhr am Bergertor anlandete. Da aber seit zwei Jahren die Pro Herford auf Grund innerstädtischer Interessen diese Ankunftzeit auf 16:00 Uhr vorverlegt hat, sind auch in 2013 wieder viele Familien und Freunde dieses Events mit der Frage an uns herangetreten, „warum wir die Veranstaltung jetzt vorverlegt hätten?“ – Nein, auch uns vom HKK käme, wie vielen Familien, der spätere Termin sehr viel besser gelegen. Schließlich haben wir einiges an Tätigkeiten an den großen Drachenbooten und am Ufer im Vorfeld zu leisten; die in Arbeit stehenden Vereinsmitglieder fallen somit bei dem frühen Zeitpunkt fast vollständig aus! – Und den Herforder Bürgern scheint es tatsächlich genauso zu gehen!

Die zweite Eingabe wird den geplanten Umbau des Bergertor-Wehres betreffen, der im ungünstigsten, aber nicht unwahrscheinlichsten Fall das Aus für den Wassersport im Oberlauf der Werre am HKK bedeutet. Noch wollen sich die Vereinsmitglieder nicht mit einer Situation abfinden, dass nach einer bisherigen 85-jährigen Vereinsgeschichte Schluss sein soll mit Paddelsport auf der Werre. Zu dieser Situation starten wir aktuell auch eine Umfrage hier auf unserer Seite rechts.

Wie schön Wassersport auf der Werre sein kann, seht ihr auf einem aktuell veröffentlichten Video aus 1976.

Liebe Segelfreunde,

nach einem gelungenen  Jahresabschlußtraining am 30.12.2013  in den Hafenanlagen beim SCDL e.V. in Lembruch am Dümmer See konnte am 01.01.2014 an der gleichen Location das  RCLaser Ansegeln 2014  durchgeführt werden.

IMG_1653mini           f97t363p4138n3mini      IMG_1706minimini                      

 

Um die guten Vorsätze für 2014, wesentlich mehr mit dem RCLaser zu trainieren, umzusetzen wurde am 04.04.2014 das nächste Training durchgeführt. Da uns die Hafenanlage vom SCDL für den gesamten Winter 2014 zur Verfügung steht wurden Bahnmarken dauerhaft plaziert.

Weitere Informationen findet ihr in unserem Forum: GERMAN RC LASER CLASS  www.rc-laserforum.de und bei RCNetwork.

Für spontane Trainingsabsprachen am Dümmer oder auf der Werre in Herford wurde eine Whatsapp-Segelgruppe (z.Zt. 10 Teilnehmer) eingerichtet. Bei Interesse bitte bei mir oder im Forum melden.

MsG Frank Wilmsmann

(Obmann RC-Flotte Nord West)

Informationen über das Boot: Flyer rc laser 2013 nr2 hkk 2014

was machen wir?

Mustertext Segeln

Trainingszeiten:

 

Ansprechpartner:

Berichte Segeln

Verwendete Schlagwörter: ,

was ist das?

kanurennsport logoSchnelle schmale Boote, rotierende Paddel – Rennboote sind einzig gebaut um maximalen Speed zu erreichen!

Der Kanu-Rennsport gehört zu den faszinierensten Wettkampfsportarten die es gibt.

Sportler die sich im direkten Vergleich mit anderen messen!

Boot gegen Boot geht es darum, so schnell wie möglich ins Ziel zu gelangen.

Dabei sind Kraft, Ausdauer, Technik und Feingefühl beim Umgang mit Paddel und Boot im Element Wasser gefragt.

Kanu-Rennsport

Neben den Einzeldisziplinen ist Kanu-Rennsport aber auch ein echter Mannschaftssport.

Im Zweier, Vierer und im Achter (Canadier) ist der Teamsportler genau richtig.

Gemeinsam ein Boot in Fahrt zu bringen, ist ein tolles Erlebnis – höchste Geschwindigkeit erreicht es nur, wenn alle Teammitglieder technisch richtig, gleichmäßig, kraftvoll und rhythmisch abgestimmt, zusammen arbeiten.

Der Kanu-Rennsport ist -neben dem Kanu-Slalom- eine der beiden olympischen Sparten im Kanusport.

 

Berichte Kanu-Rennsport

Verwendete Schlagwörter:

was ist das?

Kanuwandern Kanu Wandern ist ein Sport für jedermann.
Sanftes und Stress freies dahingleiten bedeutet erleben von Natur und Wasser aus einer anderen und faszinierenden Perspektive.
Neben der Freude an der Bewegung und der intensiven Verbundenheit mit der Natur ist es auch der soziale Faktor, der viele für das Kanu-Wandern begeistert.
Gemeinsam unternehmen wir viele Fahrten auf den Flüssen und Seen der näheren Umgebung.
Aber auch fernere Ziele innerhalb Deutschlands und dem benachbarten Ausland sind in unserem aktuellen Fahrtenprogramm vertreten.

Jeder der unseren tollen Sport einmal ausprobieren und näher kennen lernen möchte, ist bei uns im HKK Herford herzlich willkommen.

Trainingszeiten:

 

Ansprechpartner:

Derc Röpling Freizeit u. Breitensportwart 0049 5222 364280     freizeitsport@hkk-herford.de

 

Berichte Kanu-Wandern

Verwendete Schlagwörter: ,

was machen wir?

IMAG1068[1]

Wasserball am Dienstag

Wir treffen uns regelmäßig und paddeln in Kajaks auf der Werre. Dort wird viel geredet, gelacht und sich gegenseitig nass gemacht :P. Wenn du also Interesse hast, mal mit uns zu paddeln, bringt besser Wechselklamotten mit, denn es kann immer passieren, dass du, nicht unbedingt absichtlich, nass wirst. Ich glaube ich kann von uns selbst sagen, dass wir eine tolle Gruppe sind, in der sich ältere und jüngere respektieren und sich gegenseitig helfen.

Einmal im Monat paddeln wir zusammen eine etwas längere Tour, unsere Minnitour. Nach diesen Minnitouren grillen wir alle zusammen und das Treffen findet einen ruhigen Ausklang.

1382462657702[1]

Kürbissschnitzen mit der Jugend

Damit wir uns über den Winter, in dem nicht gepaddelt wird, nicht aus den Augen verlieren, bietet der Verein ein Winterprogramm an. Dort werden, wie zum Beispiel letztes Jahr, Kerzen gegossen, Plätzchen gebacken, Lebkuchenhäuser gebaut oder Kürbisse geschnitzt

Trainingszeiten:

Dienstags: 18:00 Uhr – 19:30Uhr 

Ansprechpartner:

Christian Falkenstern
Jugendwart  Tel. 01523 2795842

Berichte Jugendsport

was ist das?

DrachenbootDer Drachenbootsport ist eine der am stärksten wachsenden Trendsportarten in Europa. Ursprünglich aus Asien stammend, hat sich Drachenbootpaddeln in weiten Teilen der Gesellschaft nicht nur als Leistungssport, wie von der Sportmannschaft des HKK, den Werre-Dragons betrieben sondern vielmehr auch als Funsport für Firmen, Freundeskreise und Hobbymannschaften etabliert. Der HKK bietet das Paddeln in zwei Bootsklassen, dem klassischen 10-Bank-Boot für 20 Paddlerinnen und Paddler und dem Junior-Boot für 10 Personen an. Steuerleute stellt jeweils der HKK. Übrigens ist dies eine klasische Mixed-Sportart, so dass immer Frauen und Männer gemeinsam „in einem Boot sitzen“.

Frau MalzahnWir sind das Drachenboot Team des HKK Herford!

Komm zu uns ins Boot!

Die Faszination Drachenboot kann man schwer in Worte fassen…

man muss es erleben!

Drachenboot fahren ist nicht nur Sport, sondern auch Leidenschaft und Teamgeist.

Man kommt nicht alleine weiter, nur gemeinsam.

Wenn der Takt stimmt und der Schlag einheitlich ist, dann läuft das Boot…

Wir sind immer auf der Suche nach Verstärkung für unser Team… Wenn du Interesse hast, einfach vorbei schauen und mit machen!

Unsere Trainingszeiten Sommer 2019

Montag:

18:00h bis 20:00h – Wassertraining

(Bootshaus HKK Herford)

Mittwoch:

18:00h bis 20:00hWassertraining

(Bootshaus HKK Herford)

Ansprechpartner:

Sabine Bode Drachenbootwartin HKK Herford Tel.: 0157 – 778 254 20
Torsten Fomferra 2. Drachenbootwart HKK Herford Tel.: 0170 4948537
Detlef Olms Teamcaptain Werre-Dragons Tel.: 0176 – 447 048 01
Thomas Jach 2.Teamcaptain Werredragons Tel.: 0163 – 678 26 67

Unsere Regattaliste 2019: Regattaliste 2019

Berichte Drachenboot

Verwendete Schlagwörter: , , , , ,

was ist das?

ocean_sport_logo_tranparentUnter OceanSport versteht man das Paddeln in den Bootsklassen Outrigger und Surfski. Die Outrigger sind moderne Sportbootableger der gleichnamigen polynesischen Ausleger-Fischerboote und auch für Anfänger geeignet.

OceanSport

OceanSport

Surfski paddeln erfordert schon ein gewisses Maß an Körperbeherrschung und Gleichgewichtssinn, da diese Boote sehr schnell zum Kentern neigen. Allerdings muss keine Eskimorolle gelernt werden; man sitzt mehr oder weniger auf dem Boot. Gleiches gilt auch für das Outrigger-Canoe, welches üblicherweise als OC 1 für zwei Personen als OC 2 gepaddelt wird. Bei Off-shore-Rennen im offenen Meer kommen häufig auch 6er-Boote (OC 6) zum Einsatz. Beide Bootsklassen sind typischerweise für das Absurfen von Wellen konzipiert und ausgelegt.

Trainingszeiten:

FR, ab 15:00 Uhr und SO, ab 10:30 Uhr (Oktober – März)

Mo, Mi, ab 18:00 Uhr / Fr, ab 15:00 Uhr / So, ab 10:30 Uhr (April – September)

Ansprechpartner:

Jens Steffen

2. Vorsitzender HKK

 

+49 1749222759

Berichte OceanSport

Verwendete Schlagwörter: , ,

Zu den Erfolgen von Jens Steffen kommt ein weiterer in diesem Jahr 2013 dazu. Mit dem heutigen OceanSport-Training absolvierte er auch seinen 2.013-ten Outrigger-Kilometer. Bei zum Teil sonnigen Trainingsminuten mit heute 4 Booten der Klasse OceanSport auf dem heimischen Trainingsterritorium der Werre konnte wieder ein Grundstein für die Saison 2014 gelegt werden.