Camping / Gastronomie

17 Feb

Campingplatz & Bootshaus-Gastronomie

Der Campingplatz bleibt bis auf Weiteres aufgrund der              Covid19- Pandemie geschlossen

Trotz der generellen Erlaubnis des Landes NRW, zur Öffnung des Campingbetriebs, ist es uns derzeit leider nicht möglich dem nach zu kommen.

Die strengen Abstands- und Hygienevorschriften, die für eine Wiedereröffnung erfüllt werden müssen, sind von uns im geforderten Rahmen (noch) nicht umsetzbar.

Sobald sich an dieser Situation etwas ändert, werden wir an dieser Stelle informieren

Bootshaus und Camping

Der Herforder Kanu Klub e. V. bietet ein breitgefächertes Sportprogramm an und herrliche Freizeitmöglichkeiten in einem mediterranen Umfeld, direkt an der Werre gelegen. Bootshausgaststätte und Campingmöglichkeiten unter Bäumen stehen unseren Gästen offen. Mark-Oliver Weiß freut sich auf Ihren Besuch und plant mit Ihnen, wenn Sie Ihre private Feier in den Bootshausräumlichkeiten ausrichten möchten.

Bootshaus Herforder Kanu Klub e. V.
Gaußstr. 6a – 32052 Herford
Ihr Weg zu uns über Google Maps

Öffnungszeiten:

entnehmen Sie bitte den aktuellen Veröffentlichungen durch Aushang direkt am Bootshaus. Es sind Sonderöffnungszeiten bei Veranstaltungsbuchungen möglich! Deshalb bitte unter
Tel.: 0178 45 888 36
direkt bei Mark-Oliver Weiss anfragen!
Urlaub und Feiertage werden im Aushang kurzfristig angekündigt!

Unsere Campinggebühren:
pro Besuchstag für Preis
Erwachsene € 3,00
Kinder, Alter von 0-6 Jahren € 0,00
Jugendliche von 7-17 Jahren € 1,50
Wohnwagen € 4,50
Wohnmobil € 5,50
Zelt € 3,00
Kleinzellt € 1,50
PKW € 1,25
Motorrad / Anhänger € 0,50
Strom € 1,75
       DKV Mitglieder erhalten auf alle Campingpreise 15% Rabatt

Ansprechpartner:

Mark-Oliver Weiß

Bootshausbewirtung

+49 1784588836

Berichte zu Bootshaus und Campingplatz

Petition erfolgreich beendet – Vielen Dank an alle Unterstützer!

22 Jan

Die Petition zum Erhalt des Wasserspiegels der Werre wurde erfolgreich abgeschlossen

90 Tage hattet ihr Zeit, die Online Petition zum Erhalt des Wasserspiegels der Werre zu unterschreiben. 2100 Unterschriften aus dem Kreis Herford waren nötig, um eine Stellungnahme von den zuständigen gewählten Vertretern zu den geplanten Maßnahmen einzufordern.

Die notwendigen 2100 Unterschriften wurden mit 3073 Unterschriften aus dem Kreis und 4519 Unterschriften insgesamt, sehr deutlich übertroffen!

Die große Anzahl der Unterschriften wird unserer Forderung entsprechend Gewicht verleihen und zeigt unverkennbar das Interesse der Bürger, den Wasserstand der Werre zu erhalten.

Darum sagen wir: Vielen Dank an alle Unterstützer, die ihre Unterschrift Online, an einem der Infostände vor Ort in Herford oder auf einer der ausgelegten Listen abgegeben haben!

 

Die Unterschriftenlisten der Petition werden am 12. Februar 2018 dem Bürgermeister der Stadt Herford, Herrn Tim Kähler, übergeben.

Wie der Stadtrat Herfords auf die Petition reagiert, kann bis dahin über den Link Stellungnahmen zur Petition verfolgt werden!

Paddeltour der Werre-Dragons

23 Okt

Zehn kleine Paddlerchen….Neee so lief es ja nicht!!…Gestartet sind wir mit 14 Paddlern und gelandet auch mit vierzehn, auch wenn der ein oder andere davon nicht mehr so ganz trocken war…

Die Werre- Dragons sind auf der Werre gepaddelt….

 

 

„Ja neee, was für eine Überraschung – wie jeden Montag und Mittwoch“ wird jetzt der ein oder andere sagen…..EBEN NICHT!

Am 14.10 um 10.30 Uhr trafen sich – bei tollstem Paddelwetter – 14 Werre Dragons nicht zum Drachenboot-Training, sondern um sich mit dem geheimnisvollen Gefährt KAJAK auf Wasser zu begeben….Erste Feststellung ….“Verrückt, da sind ZWEI Paddelblätter am Schaft!!!“

Dann gings los:

Es musste ja jetzt plötzlich JEDER ein Boot haben…und ein Paddel (mit ZWEI Paddelblättern)….Dann noch Spritzdecke, Schwimmweste und Helm….Und dann ging’s los….Ich kann in dem Boot nicht sitzen, meine Spritzdecke passt nicht, mein Helm rutsch, meine Weste ist zu groß…..Tja, bis man mit so einer Rasselbande aufs Wasser kommt….Das ist leichter gesagt als getan!

Aber endlich hatte wir es geschafft…Jeder war mit einigermaßen passenden Boot und Zubehör ausgestattet, die Boote auf dem Anhänger verladen, der Prä-Tour-Sekt getrunken und alle 14 Leute auf Autos verteilt.

Und so machten wir uns auf den Weg nach Schöttmar.

Auf dem  Gelände von Rio Negro ließen wir uns und unsere Boote dann ins Wasser der Bega gleiten…..Soooo viele Boote auf einem sooo kleinen Bach…..Und das mit dem Steuern musste der ein oder andere auch noch in den Griff kriegen…Nächste Feststellung: „Da hat ja gar kein Steuermann hinten drauf Platz!!“

Aber nun, das sind Widrigkeiten, von denen lässt sich ein Drachenbootfahrer nicht so leicht aus der Bahn werfen und wir machten uns auf den Weg auf der Bega Richtung Bootshaus….DAS war ja mal ein Abenteuer!

Dieser Fluss wirkt so harmlos, und dann? Untiefen, Strömungen, umgestürzte Bäume, die den Fluss blockieren…Es war tatsächlich eine Herausforderung wenn man bedenkt, dass die meisten noch nicht so häufig, wenn nicht sogar noch nie in einem Kajak gesessen haben.

Aber, bootserfahren wie wir alle sind, haben wir es gemeistert……

Okay, wir hatten uns unterwegs einen Kenterschluck verdient (das muss aber auch so sein, oder?!) und experimentierfreudig wie wir sind hat dann der ein oder andere auch mal versucht so einen Stromschnelle quer oder gar zum Teil rückwärts zu befahren – und ist dabei NICHT gekentert – RESPEKT!

Ja, wir sind an dem ein oder anderen Stein oder der ein oder anderen Sandbank hängen geblieben – trotz Ansagen „Rechts halten!“…“Himmel welches Rechts meinen die????“

Aber alles in allem war es eine tolle und spaßige Veranstaltung, die ALLE als wiederholungswert angesehen haben…Und den Kenterschluck und den Post-Tour-Sekt hatten wir uns redlich verdient!
(Von Gabi Schmitz)

 

Infoabend Wehrabsenkung

9 Mrz
Endergebnisse
„the flat-water-race 2013“
20er-Boot230m
Premium
1. PlatzSchwenker Dragon Hunter02:18,99
2. PlatzWasserspalter I02:21,44
3. PlatzBaltic Bandits02:22,40
4. PlatzDrachenexpress02:26,92
5. PlatzSteuergaleere02:33,36
6. PlatzWeserpiraten02:36,08
7. PlatzOdysseus Erben02:38,24
8. PlatzBootshaus feat Allstars02:40,40
10er-Boot230m
Premium
1. PlatzWasserspalter II02:42,16
2. PlatzDragon Warrior02:43,20
3. PlatzWerre Dragons02:44,57
4. PlatzBlut-Gruppe02:48,24
20er-BootWerremeile 2.600m
Premium
1. PlatzBlue Pipes14:37,19
2. PlatzOWL-United14:49,82
3. PlatzSchwenker Dragon Hunter14:54,36
4. PlatzBaltic Bandits14:54,90
5. PlatzWasserspalter I 15:05,37
6. PlatzDrachenexpress15:07,29
7. PlatzWeserpiraten15:12,53
10er-BootWerremeile 2.600m
alle
1. PlatzNorth-Light Dragons15:55,20
2. PlatzWasserspalter II16:04,01
3. PlatzWerre-Dragons16:10,32
4. PlatzBlutgruppe16:10,34
5. PlatzDragon Warrior16:49,67
20er230m
Basic
1. PlatzBlackmoor-Dragons02:38,52
2. PlatzYellow Submarine02:39,28
3. PlatzWeser Dragons Valdorf02:42,56
4. PlatzBlack Work Dragon Figthers02:42,80
5. PlatzBielefelder Zolldrachen02:43,48
6. PlatzMeuterei mit'nem Bounty02:43,96
7. PlatzSC-Judokahn02:44,20
8. PlatzBetten Bauer Bande02:44,36
9. PlatzKronenkreuzer02:45,48
10er230m
Basic
1. PlatzNorth Light Dragons02:42,60
2. PlatzPaddel Du Sau02:48,92
3. PlatzIron Dragon02:51,92
4. PlatzRotkehlchen II02:52,08
5. PlatzDoping Pirates02:52,32
6. PlatzRotkehlchen I02:52,88
20erWerremeile 2.600m
Basic
1. PlatzYellow Submarine15:51,29
2. PlatzOdysseus Erben16:17,85
3. PlatzSC-Judokahn16:18,93

Neben zwölf Vereinsmitgliedern des HKK waren auch zwei Vertreter des Seesport-Clubs, unserer Grundstücksnachbarn, und Gerhard Brüning, unser langjähriger Bezirksbeauftragter für Gewässerfragen im Bezirk 10 – OWL des Kanuverbandes NRW am gestrigen Abend zur Infoveranstaltung des Wehrrückbaus anwesend.
Der erste Vorsitzende Dieter Gläsker hat in einer Präsentation in wenigen Schritten die europäische Wasserrahmenrichtlinie erläutert, einige bis heute schon erfolgte Maßnahmen in unserem Gebiet und auch noch geplante Maßnahmen aufgezeigt.

In der anschließenden Diskussion hat Gerhard Brüning angeboten, mit einem Gewässerbau-Ingenieur aus Arnsberg Kontakt aufzunehmen, der dem Verein in dieser Problematik Hilfestellung leisten soll und dies auch schon an anderen Orten für den KV NRW, speziell unserem Bezirk, gemacht hat. Es geht dabei um einen „Notfallplan“, falls sich die Stadt für eine Wasserspiegelabsenkung entscheiden sollte.

Mit dem Seesport-Club ist ein nächstes Treffen Anfang April verabredet. Bei diesem Treffen sollen die Ergebnisse der einzelnen Brainstormings zusammengetragen, und handfeste Begründungen gegen eine Wasserspiegelabsenkung aufgezeigt werden, die dann dem Bauausschuss vorgelegt werden sollen. Fragestellung bei den Brainstormings soll etwa sein „Was geht uns – was geht den Bürgern der Stadt Herford verloren, wenn der Wasserspiegel der Werre abgesenkt wird?“.

Wer dazu Ideen hat, der sollte diese umgehend dem Vorstand zukommen lassen.

Silvester im Bootshaus Herford

10 Dez

wer zu Silvester in Herford noch eine Party in stimmungsvoller Atmosphäre sucht, ist bei Mark-Oliver Weiß im Bootshaus des Herforder Kanu Klub e. V. gut aufgehoben. Ab 20:00 Uhr bietet er in maritimer Umgebung direkt an der Werre ein rauschendes Fest an. Also, nichts wie anmelden zur großen Silvester-Party im Bootshaus!

1400393_465635553547044_1280816169_o