Werre Dragons fahren in Borken auf Platz drei

Borken. Trommelschläge und Anfeuerungsrufe schallen über den Pröbstingsee. Der Sparkassen Dargonboat Cup 2018 ruft.

Drei Vorläufe über die Distanz von 200 Metern entscheiden über die Startposition der Teams beim finalen 2000 Meter Rennen.

Wie bereits bei der letzten Regatta, fand die Mannschaft um Teamcaptain Detlef Olm erst im zweiten Vorlauf richtig zusammen. Jedoch konnte selbst der hervorragende letzte Vorlauf, mit einer Zeitverbesserung um gute 2 Sekunden, nichts am letzten Platz ändern. Somit mussten die Werre-Dragons als erstes Team auf die 2000 Meter Strecke gehen.

Auf den 2000 Metern kamen die Werre-Dragons gleich vom Start an gut ins Rennen. „Dank einer wirklich guten Teamleistung und sehr guten Wendemanövern des Steuermanns Thomas Jach, konnten wir die Startposition verteidigen“, so Teamcaptain Detlef Olm.

Am Ende belegten die Werre-Dragons als bestes deutsches Team den dritten Platz hinter den beiden erst- und zweit platzierten Mannschaften aus den Niederlanden.